© Dr. Th. J. Henning 2011/17 Made with Xara Ganzheitliche Medizin - Psychosomatik Mitwirkung am Starnberger  Herbstkongress am 29.11.2008  Interaktiver Workshop I:  "Leitsymptom Schwindel - Sicht des Psychosomatikers" von  Dr. med. Thomas J.  Henning unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. med. Peter Trenkwalder, Starnberg  Schwindel ist eines der häufigsten Symptome in der täglichen Praxis einer ganzheitlich medizinisch und psychosomatisch  arbeitenden Arztpraxis. Aufgrund der Vielzahl an möglichen Schwindelursachen muss eine gründliche Diagnostik gefordert  werden, um die sehr vielen differenzialdiagnostischen Möglichkeiten abzuklären und daneben den Patienten möglichst schnell  einer adäquaten Behandlung zuzuführen und  die belastende Schwindelsymptomatik zu therapieren. Wir wissen, dass das  Symptom Schwindel peripher und/oder zentral ausgelöst wird. Nachdem sowohl die internistische als auch neurologische Diagnostik abgeschlossen ist und kein körperlicher Befund verifiziert  werden konnte, wird der Patient als psychosomatisch erkrankt betrachtet. Hier zeigen Diagnosen wie unspezifischer Schwindel,  funktioneller Schwindel oder phobischer Schwindel die Bandbreite von psychogenem Schwankschwindel, der je nach Literatur 35  bis 65% aller Schwindelerkrankungen ausmacht. Hauptursachen dafür sind Angststörungen, Somatisierungsstörungen,  Konversionsstörungen, Störungen aus der Suchtmedizin und u.v.a.m. Der persönlich empfundene Leidensdruck des Patienten ist  der gleiche, den Menschen mit einem peripheren oder zentral ausgelösten Schwindel empfinden! (erstellt 2008) Dr. med. Thomas J. Henning, Praktischer Arzt - Psychotherapie - Suchtmedizinische Grundversorgung, Hanfelder Str. 3 b, 82319  Starnberg, Tel.: 08151-449077, www.drtjhenning.de,